So wirkt der Gefäßlaser gegen Couperose & Besenreiser

4 Aufrufe 0 Comment

Couperose und Besenreiser sind rötliche Gefäßveränderungen, die sich im Laufe der Jahre im Gesicht oder im übrigen Körperbereich bilden können. Diese dürfen nicht mit vorübergehenden Rötungen an Wangen und Nasenspitze z. B. bei Kälte oder Wärme verwechselt werden. Bei Couperose und Besenreiser bleiben diese Rötungen dauerhaft und die kleinen, roten Äderchen sind ständig erweitert, so dass das Gefäßnetz deutlich sichtbar wird. Bei vielen Patienten wird dies als kosmetisch sehr störend empfunden. Mit einem speziellen Laser können heutzutage Couperose & Besenreiser entfernt und behandelt werden.

Laserbehandlung gegen Couperose und Besenreiser

Der Gefäßlaser des IDAS-Systems ist ein Spezialist für oberflächliche Veränderungen und ist derzeit der wirkungsstärkste und modernste Laser gegen Couperose und Besenreiser am Markt. Hier werden besonders kurze Impulse mit hoher Energie gezielt auf die unschönen Rötungen abgegeben, ohne das umliegende Gewebe übermäßig zu strapazieren. Bei dieser Laserbehandlung wird der Lichtimpuls vom roten Blutfarbstoff aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Das Blut gerinnt, das Blutgefäß wird verklebt und kann vom Körper abgebaut werden. Durch den speziellen Laser sind diese Behandlungen nahezu schmerzfrei.

Behandlungsmöglichkeiten mit dem Laser

  • Couperose und Spider Naevi (feine rote Äderchen)
  • Rosacea
  • Geplatzte Äderchen
  • Teleangiektasien (feinste Gefäßerweiterungen)
  • Hämangiome (Blutschwämme)
  • bestimmte Feuermale

Behandlungsablauf Lasern gegen Couperose und Besenreiser

Die Behandlung mit dem KTP Laser ist weitaus schneller und weniger schmerzhaft als vergleichbare Lasersysteme. Je nach Größe des zu behandelnden Areals dauert die Behandlung nur wenige Minuten und ist nahezu schmerzfrei. An besonders schmerzempfindlichen Stellen im Gesicht oder bei Kleinkindern kann eine betäubende Creme vor der Behandlung aufgetragen werden. Gleich nach der Behandlung kann das behandelte Gebiet leicht anschwellen  oder eine allgemeine Rötung auftreten. Dies kann gar nicht, bis leicht oder für 2-3 Tage stark vorkommen. Bei manchen kann es vorkommen, dass kleine, punktförmige, kaum spürbare Krüstchen auftreten, die aber leicht überschminkt werden können und sich nach ein paar Tagen von selbst wieder auflösen. Spezielle Heilsalben können diesen Vorgang auch beschleunigen. Im Abstand von 5 bis 6 Wochen kann, falls nötig, ein Folgetermin stattfinden. Der Behandlungseffekt ist unmittelbar nach der Behandlung sichtbar, in dem sofortigen Verschwinden der Gefäße.

Die zu behandelnden Areale sollten nicht gebräunt sein, weil diese dann sensibler auf die Lichtenergie reagieren. Weiters sollte davor (und auch danach) auf eine intensive Sonneneinstrahlung verzichtet werden, da die Haut vor allem nach der Behandlung meist lichtempfindlicher ist. Nach einer Behandlung wird empfohlen mind. 14 Tage auf Saunabesuche zu verzichten. Sind intensive Sonnenbestrahlungen nicht vermeidbar, sollte ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor (am besten LSF 50) aufgetragen werden.

Durch die Behandlung mit dem Laser genügt oft nur eine Sitzung um Rötungen zu eliminieren oder deutlich zu reduzieren.

Kosten für eine Laserbehandlung gegen Couperose oder Besenreiser

Die Kosten der Laserbehandlung gegen Couperose oder Besenreiser sind abhängig von der Größe der zu behandelnden Fläche und werden vor Beginn mit Ihnen genau abgesprochen. Man muß für eine beidseitige Gesichtsbehandlung gegen Couperose mit ca. € 150 bis € 200 rechnen. Eine Gesichtsbehandlung für erweiterte Äderchen bei der Nase oder Blutschwämmchen kommt auf ca. € 100.

Kontakt zu Omnimed:

www.omnimed.at

OmniMed Eisenstadt
Robert Graf-Platz 2/4,
A-7000 Eisenstadt
Gratis Parkplatz

OmniMed Klagenfurt
Bahnhofstraße 55/10, 9020 Klagenfurt

Telefonische Terminvereinbarung:
Mo-Fr von 8h-18h

office@omnimed.at

Datenschutzinfo