Fünf gesündere Alternativen zu beliebten Lebensmitteln

345 Aufrufe 0 Comment

Fünf gesündere Alternativen zu beliebten Lebensmitteln

Viele Menschen würden sich gern gesünder ernähren, schaffen es jedoch aus schierer Gewohnheit nicht. Das ist nicht weiter verwunderlich – immerhin ist Essen eine emotionale Angelegenheit. Das Bier am Feierabend, die Packung Chips vor dem Fernseher oder die Tafel Schokolade, wenn wir niedergeschlagen sind, helfen uns dabei, zu entspannen. Oft sind bestimmte Nahrungsmittel zudem mit schönen Erinnerungen verknüpft, die wir dadurch wieder aufleben lassen. Umso schwerer ist es daher, auf ein ungesundes Lebensmittel komplett zu verzichten. Doch mitunter muss das gar nicht sein – es ist nämlich oft leichter als gedacht, gesündere Alternativen zu finden.

Erdäpfelspalten, Pommes und Co. mit weniger Öl zubereiten

Pommes sind eine beliebte Beilage, die es in vielen Variationen vor allem in der Tiefkühlabteilung vom Supermarkt zu kaufen gibt. Erdäpfelspalten und Pommes lassen sich dabei im Airfryer besonders einfach und mit nur wenig Öl zubereiten. Bei der Tiefkühl-Variante ist meist gar kein zusätzliches Öl mehr notwendig und die knusprige Beilage gelingt in nur wenigen Minuten. Wer außerdem statt normaler Erdäpfel dafür zu Süßkartoffeln greift, sorgt gleichzeitig für eine Extraportion gesunder Nährstoffe.

Gebackene Kichererbsen statt Chips

Wenn Sie es abends beim Lesen oder Fernsehen gern einen leckeren Snack knabbern, müssen Sie zukünftig darauf nicht verzichten. Ersetzen Sie die fettige Kalorienbombe einfach durch eine Schale gebackene Kichererbsen. Dank ihres hohen Proteingehalts eignen sie sich sogar besonders gut als kleine Zwischenmahlzeit nach dem Sport.

Tee statt Limonade

Sie lieben es, nebenbei ein kühles Getränk zu sich zu nehmen, das einen leckeren Geschmack hat? Viele Menschen greifen zu Säften oder Limonaden, da ihnen pures Wasser zu langweilig ist. Mit Softdrinks tun Sie Ihrer Gesundheit jedoch keinen Gefallen. Nicht nur ist der viele Zucker schlecht für die Zähne, er kann auch die Zellen schneller altern lassen. Greifen Sie stattdessen lieber zu einem selbstaufgebrühten Tee. Den können Sie auch über Nacht im Kühlschrank kalt ziehen lassen und ihn mit etwas Xylit süßen oder pur trinken.

Zoodles statt Weizennudeln

Nudeln mit Tomatensauce ist das Lieblingsessen vieler Kinder. Leider enthalten herkömmliche Weizennudeln vor allem einfache Kohlenhydrate. Diese sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel schnell ansteigt und genauso schnell wieder abfällt. Dies kann Heißhungerattacken begünstigen und hat für den Körper kaum Vorteile. Ersetzen Sie die Nudeln daher ab und zu durch sogenannte „Zoodles“ – per Hand oder mit einem Spiralschneider in Nudelform geschälte Zucchini. Im Vergleich zu herkömmlichen Nudeln enthalten Zoodles viele Vitamine und Mineralstoffe bei einem deutlich geringeren Kaloriengehalt.

Pflanzliche Eisenquellen statt Fleisch

Paniertes Fleisch ist oftmals sehr fettig. Die Proteine und das Eisen können Sie auch aus pflanzlichen Quellen beziehen, was außerdem deutlich umweltfreundlicher ist. So gibt es im Handel eine Vielzahl an pflanzlichen Fleischalternativen, die teilweise aus Tofu, Lupinenmehl oder Erbsenprotein bestehen. Hülsenfrüchte essen Sie am besten immer zusammen mit etwas Vitamin-C-haltigem – so kann das Eisen besser vom Körper aufgenommen werden.

Datenschutzinfo