Nachhaltige Geschenke zur Geburt

82 Aufrufe 0 Comment

Geschenke zur Geburt sind immer wieder ein Thema. Ein Neugeborenes begeistert. Gern will man dem Baby und seinen Eltern eine Freude machen. Doch wie findet man das passende Geschenk? Zu oft türmen sich Plüschtiere, stapeln sich diverse Strampler und Bodys. Baby und Eltern bekommen vieles mehrfach und können es oft nur kurzzeitig nutzen. Die Gaben sind gut gemeint und liebevoll ausgesucht, doch nachhaltig sind sie leider nicht.

Wer hier punkten will, muss sich etwas einfallen lassen, denn es gibt sie: die nachhaltigen Geschenke für Babys zur Geburt.

Herzlich willkommen! Ideen für Geschenke zur /Geburt

Lang erwartet und doch immer plötzlich werden Kinder geboren. Auf einmal heißt es: Das Baby ist da! Glücklich derjenige, der rechtzeitig vorgesorgt und sich Gedanken um ein passendes Geschenk gemacht hat.

Geschenke zur /Geburt sollten ebenso vorbereitet werden wie das Kinderzimmer und die Wiege. Manche Eltern fertigen eine kleine Liste. So überschneidet sich nichts und der Gedanke der Nachhaltigkeit bleibt gewahrt, denn alles wird wirklich gebraucht. Nachhaltige Geschenke für Babys können auch Gaben aus der Vergangenheit sein. Vielleicht gibt es eine Babydecke mit Tradition oder ein besonders hübscher Pulli der Erstausstattung der Nichte erlebt ein Revival? Nachhaltig ist auch die restaurierte Familienwiege, die gleich noch einen Bezug zur gesamten Verwandtschaft hat.

Nachhaltigkeit leben – nachhaltig schenken

Das wertvollste Geschenk, das wir unseren Kindern machen können, ist eine gesunde Umwelt. Nachhaltigkeit hat darum für viele eine große Bedeutung. Sie wollen enkeltauglich leben. Das zeigt sich auch bei der Auswahl von Geschenken. Nachhaltige Gaben zeichnen sich aus durch:

Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen

  • hochwertige Verarbeitung unter menschenwürdigen Produktionsbedingungen
  • Langlebigkeit
  • Reparierbarkeit
  • Nützlichkeit

Wer beim Kauf darauf achtet, findet qualitativ hochwertige Babykleidung, Bettwäsche, Handtücher und Spielzeug, die nachhaltig produziert wurden. Meist haben sie Erinnerungspotenzial oder eignen sich zum späteren weitergeben. Sie tragen den Gedanken der Nachhaltigkeit in sich. Neben käuflich zu erwerbenden Geschenken gibt es noch andere Präsente, die ein Baby auf seinem Weg ins Leben begleiten können.

Sinnvoll schenken und Erinnerungswerte schaffen

Viele traditionelle Geschenkideen sind bereits nachhaltig. Das Sparbuch, der Bausparvertrag oder der goldene Familienring weisen in die Zukunft und werden später gern genutzt. Erbstücke festigen den Familiensinn und bieten ideell Geborgenheit. Das Neugeborene selbst kann dies noch nicht erfassen. Darum möchten Onkel und Tante, Verwandte und Freunde gern etwas Handfestes überreichen.

Altersgerechte Spielwaren aus Naturmaterialien genügen der Nachhaltigkeitsagenda. Sie können so gewählt werden, dass sie schon dem Baby und später dem Kleinkind Freude bereiten. Aus dem typischen Steckspielzeug lassen sich Mobiles basteln, die später einfach wieder demontiert werden. Das Baby freut sich und das Spielzeug hält länger.

Alles Glück dieser Erde – vom Wert eigener Kreativität

Eine Renaissance erlebt das Selbstgemachte: Die liebevoll gestrickte Babydecke kann so gestaltet werden, dass sie sich später erweitern lässt. Sie wird damit zum treuen Begleiter, der später an die Kinderzeit erinnert. Die selbst genähte Puppe bekommt auch perspektivisch einen Ehrenplatz. In das eigenständige Werkeln fließt die Persönlichkeit mit ein. Das Stillkissen oder die Kuscheldecke für die Mutter können als Patchwork oder Quilt entstehen.

Die Auswahl der Materialien und die Zusammenstellung folgen dabei ganz der individuellen Einstellung. Darum haben eigene Kreationen eine besondere Ausstrahlung, die auch das Kind spürt. Mit aufgestickten Initialen oder dem Datum der Geburt versehen, wird das Geschenk zur Geburt unverwechselbar und zeugt von Liebe und Zuneigung.

Datenschutzinfo