Moderne Wohnraumerweiterung: Gartenzimmer aus Glas

591 Aufrufe 0 Comment

Ein Gartenzimmer aus Glas gehört zu den einfachsten Möglichkeiten, den Wohnraum, um ein großzügig geschnittenes Zimmer zu erweitern. Im Gegensatz zur klassischen Terrassenüberdachung ist diese an allen Seiten geschlossen. Dadurch genießen Sie sommers wie winters einen gemütlichen Unterschlupf mit Blick in die Natur. Dank der Panoramaaussicht freuen Sie sich im Herbst über die fallenden Blätter, über die ersten Knospen im Frühling oder die verschneite Traumlandschaft im Winter. Im Sommer lassen geöffnete Türen Luft hinein und laden zu stimmungsvollen Feiern mit Freunden ein. Lesen Sie, worauf Sie beim Anbau achten sollten.

Was ist ein Gartenzimmer?

Ein Gartenzimmer ist eine an allen Seiten verschlossene Überdachung. Diese besteht in den meisten Fällen aus einer herkömmlichen Terrassenüberdachung, die Sie durch eine Festverglasung, eine Panorama-Glasschiebewand oder eine ungerahmte Schiebetür erweitern. Der Bau ist mit einer Verbindung zum Haus oder frei stehend realisierbar. Die Glaswände schützen Sie zu jeder Jahreszeit vor Wind, Regen und anderen ungemütlichen Wetterlagen. Dadurch ist der Raum ganzjährig nutzbar. Wird es draußen frischer, erzeugt ein Heizstrahler wohlige Wärme.

Was ist der Unterschied zwischen einem Gartenzimmer aus Glas und einem Wintergarten?

Ein Wintergarten ist ein Bestandteil des Hauses, für den Sie die Fassade durchbrechen. Da er direkt an den Innenraum grenzt, ist eine gute Isolierung und Belüftung entscheidend. Ein Gartenzimmer ist nicht wärmeisoliert und gedämmt. Die Scheiben bestehen aus einer Einfachverglasung. In den meisten Fällen ist kein Heizsystem integriert. Daher ist ein Heizstrahler oder ein kleiner Heizofen im Winter erforderlich, um den Raum auf Wohlfühltemperatur zu bringen. Das Gartenzimmer zählt zu den Kaltwintergärten, in denen Sie weniger kälteempfindliche Pflanzen bei Bedarf überwintern. Die Konstruktion lässt sich im Vergleich leichter montieren und erfordert weniger Aufwand.

Welche Vorteile bietet ein Gartenzimmer aus Glas?

Das Gartenzimmer bietet Ihnen viele Vorteile:

  • Erweiterung des Hauses um einen naturnahen Wohnraum
  • Wertsteigerung Ihrer Immobilien
  • vor Regen und Wind geschützter Rückzugsort im Garten
  • günstiger als ein Wintergarten
  • es ist kein Durchbruch der Fassade erforderlich
  • als Bausatz erhältlich
  • leichte Montage

Brauchen Sie eine Baugenehmigung für das Gartenzimmer?

Es ist ratsam, vor dem Baubeginn das örtliche Bauamt zu kontaktieren, um herauszufinden, ob für den Anbau eine Baugenehmigung erforderlich ist. In den meisten Fällen gelten die Regelungen für Terrassenüberdachungen, über die jedes Bundesland gesondert entscheidet. In einigen Regionen ist der Anbau bis zu einer Fläche von 20 bis 30 m² genehmigungsfrei. Um Probleme zu vermeiden, ist es empfehlenswert, vorab die nächsten Nachbarn über den Bau zu informieren.

Wie unterscheiden sich Gartenzimmer aus Glas?

Für ein komplettes Gartenzimmer aus Glas stehen verschiedene Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. Dabei wählen Sie aus:

  • Gartenzimmer mit Glasschiebewänden: Neben der Dacheindeckung und den Schiebewänden bestehen diese Sets aus zwei Keilfenstern aus Glas, die die Lücke zum Dach schließen. Die Glasscheiben sind in einem Rahmenprofil aus Aluminium eingefasst. Die Scheiben sind etwa 8 bis 10 Millimeter dick. Sie laufen in einem Rollwagen auf Schienen. Liegen diese nebeneinander, verschließen sie leicht überlappend die Glasfläche. Mitnehmer bringen die Flügel beim Schließen in die richtige Position. Die Elemente sind abschließbar. Eingefasste Handgriffe erlauben das unkomplizierte Öffnen und Schließen, ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen. Diese Variante der Verglasung eignet sich für Familien, die das Gartenzimmer als offene Veranda und geschlossenen Raum gleichermaßen nutzen möchten.
  • Gartenzimmer mit Doppelflügeltüren: Varianten mit Doppelflügeltür gehören zu den Klassikern. Die Tür besteht aus einem stabilen Aluminiumrahmen und Sicherheitsglas. Sie ist abschließbar. Die Hersteller liefern diese Variante komplett mit Aluminium-Vorderwand, zwei Aluminium-Seitenwänden und Dacheindeckung.
  • Gartenzimmer mit Schiebetür: Diese Modelle bieten den meisten Komfort. Sie bestehen aus zwei festen Wänden und zwei Schiebeelementen. Die Verwendung einer Schiebetür spart Platz. Um diese zu öffnen, benötigen Nutzer keinen Schwenkbereich. Sie positionieren die Schiebeelemente beliebig, sodass sie die Größe der Türöffnung frei wählen. Die Türen sind sicher abschließbar und ermöglichen einen optimalen Lichteinfall.

Wie groß sollte die Terrassenüberdachung sein?

Die Größe der Überdachung hängt zum einen von den Maßen Ihres Hauses und zum anderen vom Verwendungszweck ab. Dabei sollte das Glaszimmer lieber zu groß als zu klein sein. Bei Großfamilien wirkt eine Tiefe von 3 Metern leicht beengt. Mit etwa 3,5 bis 4 Metern haben Sie genug Platz für Tisch und Stühle oder ein gemütliches Gartensofa.

Worauf achten Sie bei der Auswahl der Glasschiebewände?

Erhältlich ist das Glas in unterschiedlichen Stärken mit 6, 8 und 10 Millimetern Dicke. Je stärker es ist, desto stabiler ist es. Das schlägt sich auch im Preis nieder. Wollen Sie die Schiebewände abschließen, empfiehlt sich die 10-mm-Verglasung.

Was ist bei der Auswahl des Materials entscheidend?

In den meisten Fällen ist eine Terrassenüberdachung aus Aluminium die Grundlage für das Gartenzimmer aus Glas. Die Stärke der Profile ist dabei entscheidend für die Stabilität der Konstruktion. Generell sind Pfosten mit einer Dicke von 3 Millimeter stabiler als 2-Millimeter-Varianten. Optisch fällt das kaum auf. Tatsächlich sparen die Hersteller bei der Produktion bis zu 50 Prozent an Material ein.

Woraus besteht die Dacheindeckung beim Gartenzimmer?

Die Dacheindeckung beim Gartenzimmer aus Glas besteht standardmäßig aus Verbundschutzglas oder Polycarbonat in unterschiedlichen Qualitäten. Bei solundo.de wählen Sie aus vier Varianten:

  • Polycarbonat klar: Die klaren Polycarbonatplatten besitzen eine stabile X-Struktur. Sie sind bis zu 66 Prozent lichtdurchlässig.
  • Polycarbonat opal: Auch hier hat der Werkstoff eine stabile X-Struktur. Der Lichtdurchlass ist mit 54 Prozent geringer. Die diffuse Streuung des Sonnenlichtes verhindert, dass Sonnenstrahlen und Wärme „stechen“.
  • Polycarbonat IQ Relax: Diese Platten besitzen die gleichen Eigenschaften wie die Opal-Variante. Hinzu kommt eine spezielle Deckschicht, die mehr Wärme abfängt. Diese Option ist im Vergleich zu anderen Polycarbonatplatten die beste.
  • Verbundschutzglas (VSG): Bei dieser Variante freuen sich Nutzer über einen bezahlbaren Luxus und freie Sicht in den Himmel. Kombiniert mit Schiebetüren aus Glas und einem effektiven Sonnenschutz ergibt sich eine nützliche und zugleich optisch ansprechende Terrassenüberdachung.

Wie erfolgt die Montage eines Gartenzimmers?

Am einfachsten gelingt die Montage, wenn die Terrassenüberdachung bereits besteht. Dann brauchen Sie die Seiten nur noch mit Glasschiebewänden verschließen. Das ist auch für den Laien mit etwas handwerklichem Geschick unproblematisch realisierbar. Am besten suchen Sie sich dafür tatkräftige Hilfe von Familie und Freunden, da die einzelnen Bauteile teilweise sehr schwer sind. Die Anbieter der Bausätze liefern diese inklusive umfassender Montageanleitung, mit der Sie den Einbau Schritt für Schritt nachvollziehen.

Welches Zubehör eignet sich für das Gartenzimmer aus Glas?

Im Winter statten Sie das Gartenzimmer mit einem Heizstrahler aus, um den Raum aufzuheizen. Im Sommer empfiehlt sich ein zusätzlicher Sonnenschutz. Unterdach- und Seitenmarkisen regulieren den Lichteinfall und sperren die Hitze aus. Dadurch wird der Raum bei hohen Temperaturen nicht zur Sauna. Eine LED-Beleuchtung erzeugt angenehmes Licht im neuen Wohnraum, sodass Sie abends nicht im Dunkeln sitzen. Teilweise besitzen die Geräte integrierte Lautsprecher, dank denen Sie Ihrer Lieblingsmusik oder einem Podcast lauschen.

Wo kaufen Sie ein Gartenzimmer aus Glas?

Bausätze für Gartenzimmer aus Glas, Glasschiebetüren oder Terrassenüberdachungen bestellen Sie bei Solundo.de. Das junge Unternehmen aus dem niederländischen Nunspeet ist Teil von Houthandel van Deuveren und auf Aluminiumüberdachungen spezialisiert. Im Portfolio des Anbieters finden Sie Varianten, die rundum mit Glasschiebetüren ausgestattet sind. Erhältlich sind diese in verschiedenen Farben, Abmessungen und Formen, sodass Sie den Gartenzimmer-Anbau individuell an Ihr Haus anpassen. Mit etwas handwerklichem Geschick ist der Zusammenbau der Bausätze kein Problem. Der Anbieter liefert alle erforderlichen Bauteile inklusive einer ausführlichen Montageanleitung. Diese begleitet Sie schrittweise durch den Vorgang.

Fazit: Ein Gartenzimmer aus Glas wertet die Immobilie optisch auf

Mit einer Terrassenüberdachung oder einem Gartenzimmer steigern Sie den Wert Ihres Hauses und schaffen sich einen gemütlichen Rückzugsort. Der zusätzliche Raum bietet sommers wie winters eine gemütliche Atmosphäre. Dank der Nähe zur Natur genießen Sie den herrlichen Ausblick auf den eigenen Garten. Erhältlich ist der Anbau als Bausatz, den Sie mit einer verständlich erläuterten Montageanleitung und etwas Geschick selbst montieren.

Datenschutzinfo