So funktioniert die Behandlung von Pigmentflecken

5 Aufrufe 0 Comment

Im Ärztezentrum JUVENIS kümmern sich erfahrene Mediziner um die Entfernung von störenden Pigmentflecken, die durch die Überproduktion von Melanin entstehen. Das Anti-Pigment-Konzept der Ordination mildert effektiv und sanft die Hautunregelmäßigkeiten und verhindert die Entstehung neuer Pigmentflecken. Durch die Reduktion entsteht ein strahlendes, ebenmäßigeres Hautbild.

Das Anti-Pigment-Konzept von JUVENIS

Die braunen Flecken entstehen durch verschiedene Ursachen, wie:

  • hormonelle Veränderungen,
  • ein hohes Maß an UV-Strahlung durch ungeschützte Sonnenexposition,
  • angeborene Neigungen sowie
  • infolge von Entzündungen.

Die Flecken resultieren aus der vermehrten Produktion des Melanins in den Melanozyten, die für die Pigmentbildung der Haut verantwortlich sind. Die Verfärbungen auf Dekolleté, Gesicht und Händen bewirken, dass die Haut älter wirkt. Die sanfte Pigmentflecken-Behandlung bei JUVENIS entfernt diese Hautveränderungen gezielt und gibt Patienten ihr jugendliches Aussehen zurück.

Pigmentflecken Behandlung in Wien

Trendbewusste Frauen und Männer setzen auf die Therapie mit ausgesuchten UV-Schutz-Produkten und IPL. Das hochenergetische Licht stabilisiert die Pigmente. Es sorgt für das Verblassen der Flecken. Die Behandlung bei JUVENIS erfolgt im Gesicht, am Rücken, am Dekolleté oder am Handrücken. Erfahrende Hautärztinnen entwickeln für jeden Patienten eine individuelle Behandlungsstrategie nach einer eingehenden Hautanalyse.

Verschiedene Bausteine gehören zum Verfahren. Dabei wenden Patienten morgens einen speziellen Sonnenschutz an und abends eine pigmentstabilisierende Creme. Letztere reduziert die Produktion von Pigmenten. Der Sonnenschutz verhindert erneute Verfärbungen. Hinzu kommt eine IPL-Behandlung mit einer Blitzlichtlampe. Sie reduziert die Flecken schmerzfrei. Das gepulste hochenergetische Licht verblasst die Pigmentflecke. Dabei verwenden die Hautärzte das moderne Ellipse I2PL-Systems. Gemeinsam sorgen die Methoden für eine verschönerte Haut ohne braune Flecken.

Zusätzlich zu den Cremes und der IPL-Behandlung verwenden Ärzte chemische Peelings oder Diamantpeelings. Erstere funktionieren oberflächlich und dringen mitteltief in die Hautoberfläche ein. Zur Auswahl stehen je nach Hauttyp Produkte mit Salicylsäure, Glykolsäure, Fruchtsäure oder Trichloressigsäure.

Hinweise zur Behandlung bei JUVENIS

Bei der Pigmenterstordination bespricht der behandelnde Dermatologe mit dem Patienten das ideale Behandlungskonzept. Grundsätzlich planen interessierte Personen drei bis sechs Sitzungen für die vollständige Behebung des Problems ein. Bei jedem Termin verbessert sich das Erscheinungsbild der Haut. Welche Therapie sich eignet, hängt von der Tiefe der betroffenen Areale ab. In den ersten Tagen schuppt die Haut leicht. Sie zeigt eine starke Rötung direkt nach der Behandlung. Die Kosten der Therapie variieren je nach eingesetzter Methode, Anzahl der Sitzungen und betroffenem Hautbereich.

Datenschutzinfo