Der Kreditrechner als wichtiges Hilfsmittel zur Kreditbeantragung

197 Aufrufe 0 Comment

Das Angebot an Darlehen und Krediten ist fast unübersehbar groß geworden. Viele Banken und Sparkassen bieten Finanzdienstleistungen im Kreditbereich an. Allein ein Blick auf den Zinssatz eines Angebotes reicht heute nicht aus. Viele Kreditinstitute haben auf den ersten Blick ein großzügiges Zinsangebot. Durch versteckte Bearbeitungsgebühren oder andere Kreditkosten kann das Angebot am Ende trotz eines optisch günstigen Zinssatzes teurer sein, als eine Kreditofferte ohne Kosten.
Es lohnt sich also für den Kunden alle Kreditangebote miteinander zu vergleichen, um am Ende das günstigste Angebot zu finden.
Zu diesem Zweck gibt es den Kreditrechner, der bei einem seriösen Kreditangebot zum Standard bei der online Kreditsuche geworden ist.

Wie findet der Kunde seinen passenden Kredit im Internet?

In der Vergangenheit haben Kreditinstitute größere Darlehen an Verbraucher verkauft. Damit sich der Verwaltungsaufwand der Banken, Volksbanken und Sparkassen lohnt, war es erforderlich, Darlehenssummen von 3.000 Euro bis 50.000 Euro auszureichen. Erst bei diesen Summen ist das Kreditgeschäft für Banken rentabel gewesen. Zusätzlich waren Bearbeitungsgebühren und zusätzliche Kosten im Kreditgeschäft üblich, um weitere Erträge für die Kreditinstitute zu generieren.
Doch was macht der Kunde, der nur einen kurzen finanziellen Engpass überwinden möchte und dazu einen Minikredit in der Größenordnung von 100 Euro bis 1.000 Euro benötigt?
Es gibt einige Anbieter für diese Minikredite und ein Vergleich mit einem kostenlosen Kreditrechner lohnt sich.

Zu welchen Ergebnissen kommt der Kreditrechner in einem beispielhaften Vergleich?

Wir haben zwei unterschiedliche Varianten eines Kreditangebotes in Höhe von 500 Euro mit einem Kreditrechner zum Vergleich berechnet.
Beispiel 1

  • Kreditbetrag: 500 Euro
  • Zinssatz: 7,9 % (beispielhaft)
  • Zinsbetrag: 3,15 Euro
  • Expressauszahlung: 30 Euro
  • 2-Raten-Option : 30 Euro
  • Gesamtkosten: 63,15 Euro

Beispiel 2

  • Kreditbetrag: 500 Euro
  • Zinssatz: 13,9 % (beispielhaft)
  • Zinsbetrag: 5,80 Euro
  • Expressauszahlung: 85 Euro
  • 2-Raten-Option : 99 Euro
  • Gesamtkosten: 189,80 Euro

Die beiden Beispiele verdeutlichen, dass der Aufwand für die Gesamtkosten im zweiten Fall deutlich höher sind, nämlich um mehr als 120 Euro als im Beispiel 1. Dies ist aber nicht dem um sechs Prozent höheren Zinssatz geschuldet, da der reine Zinsaufwand in Euro im zweiten Beispiel weniger als drei Euro höher ist, als im Fall 1.
Der Vergleich der hohen Zusatzkosten im zweiten Beispiel führt zu dem wesentlich teureren Angebot.
Diese Gegenüberstellung verdeutlicht, dass nicht alleine der Nominalzins der alles entscheidende Faktor bei der Kreditsuche darstellt. Viel wichtiger ist es, alle mit der Kreditaufnahme und Bearbeitung erforderlichen Kosten zu erfassen und mittels eines Kreditrechners zu errechnen.

Fazit

Die Vielzahl an unterschiedlichen Kreditangeboten macht es für den Verbraucher schwierig, das für ihn beste und günstigste Angebot zu finden.
Neben dem Nominalzins gibt es mit zusätzlichen Kosten für Bearbeitung und Expressauszahlung weitere Faktoren die zu einem Gesamtbild über eine Kreditofferte gehören.
Mit einem Kreditrechner ist der Kunde in der Lage, alle Faktoren zu erfassen, die für das günstigste Angebot für ihn wichtig sind.

Datenschutzinfo