Was sind Apps für das Baumanagement?

373 Aufrufe 0 Comment

Baumanagement Apps sind speziell entwickelte Anwendungen für mobile Geräte oder Computer, die zur effizienten Planung, Organisation und Überwachung von Bauprojekten eingesetzt werden. Diese Apps bieten eine Vielzahl von Funktionen und Tools, um Bauprojektteams bei der Koordination von Aufgaben, der Kommunikation, dem Ressourcenmanagement und der Dokumentation zu unterstützen.

Im Folgenden sehen wir uns die wichtigsten dieser Funktionen im Detail an.

Die Funktionen von Baumanagement-Apps

Am Markt gibt es viele verschiedene Bau Apps. Die tatsächlich verfügbaren Features hängen dabei vom jeweiligen Produkt bzw. vom gewählten Preis- oder Lizenzmodell ab. Hier ist eine Übersicht möglicher Funktionen:

Projektplanung und Projektverwaltung

  • Erstellung von Zeitplänen und Gantt-Diagrammen: Bauprojektmanagement-Apps ermöglichen die Erstellung detaillierter Zeitpläne, in denen die verschiedenen Phasen, Aufgaben und Abhängigkeiten des Projekts visualisiert werden. Gantt-Diagramme bieten eine übersichtliche Darstellung des Bauzeitplans und helfen dabei, den Fortschritt zu verfolgen und Meilensteine festzulegen.
  • Ressourcenmanagement und Zuweisung von Aufgaben: Anwender:innen können Ressourcen wie Arbeitskräfte, Materialien und Maschinen effizient planen und verwalten. Aufgaben können den Teammitgliedern zugewiesen werden, und die App ermöglicht eine klare Übersicht über die Verantwortlichkeiten und den Fortschritt der einzelnen Aufgaben.
  • Fortschrittsverfolgung und Meilensteinverwaltung: Bauprojektmanagement-Apps ermöglichen die Überwachung des Projektfortschritts und die Verfolgung von Meilensteinen. Projektbeteiligte können den aktuellen Status der Aufgaben und den Gesamtfortschritt des Projekts in Echtzeit einsehen. Dies erleichtert die Identifizierung von Verzögerungen oder Engpässen und ermöglicht rechtzeitige Anpassungen.

Kommunikation und Zusammenarbeit

  • Echtzeit-Kommunikation auf einer Plattform: Bauprojektmanagement-Apps erleichtern die Kommunikation und den Austausch von Informationen zwischen den an einem Bauvorhaben beteiligten Personen. Ein großer Vorteil ist, dass die gesamte Kommunikation an einem Ort stattfindet. Das beugt Missverständnissen vor und trägt dazu bei, dass sich Prozesse einfacher nachverfolgen lassen.
  • Dateifreigabe und gemeinsame Dokumentenbearbeitung: Die Projektbeteiligten erhalten über die Software Zugang zu relevanten Dokumenten wie Plänen, Mängellisten und mehr. Sie können Dokumente in Echtzeit bearbeiten, Kommentare hinterlassen und Feedback geben. Dadurch wird eine effiziente Zusammenarbeit und ein aktueller Informationsstand gewährleistet.

Kostenmanagement und Budgetierung

  • Erfassung von Kosten und Ausgaben: Bauprojektmanagement-Apps bieten Funktionen zur systematischen Erfassung von Kosten und Ausgaben im Zusammenhang mit dem Bauprojekt. Teammitglieder können Ausgaben erfassen, Rechnungen hochladen und Ausgabenkategorien zuweisen. Dadurch wird eine umfassende Budgetverfolgung und -kontrolle ermöglicht.
  • Erstellung von Finanzberichten und Abrechnungen: Viele Softwares bieten die Möglichkeit, auf Basis der erfassten Kosten und Ausgaben detaillierte Finanzberichte und Abrechnungen zu erstellen. Diese Berichte liefern einen umfassenden Überblick über die finanzielle Situation des Projekts, einschließlich der Gesamtkosten, der bereits ausgegebenen Beträge und der noch verbleibenden Mittel. Diese Informationen sind für die Projektleitung, Auftraggeber:innen und andere Stakeholder von großer Bedeutung.

Qualitätskontrolle und Mängelmanagement

  • Inspektionen und Qualitätsprüfungen: Im Zuge von Inspektionen erfassen die Verantwortlichen alle relevanten Sachverhalte nach einem einheitlichen Muster. Das ermöglicht die Verfolgung und Durchsetzung von Qualitätsstandards während des gesamten Bauprojekts.
  • Erfassung und Verwaltung von Mängeln: Baumängel und andere Fehler werden als Video, Bild, Text und Tonaufzeichnung erfasst und an die zuständigen Personen übermittelt. Zusätzliche Informationen wie Prioritäten und Fristen sorgen für mehr Überblick. Bauprojektmanagement-App unterstützen Anwender:innen auch bei der Nachverfolgung von Korrekturmaßnahmen im Zusammenhang mit identifizierten Mängeln oder Problemen.

Dokumentation und Berichterstattung

  • Erstellung von Bauberichten und Protokollen: Manche Apps bieten die Möglichkeit, auf Basis der erfassten Daten fertige Berichte und Protokolle zu erstellen und zu verwalten. Mängellisten, digitale Bautagebücher, Baubesprechungsprotokolle, Übergabeprotokolle und mehr lassen sich damit auf Knopfdruck erstellen. Projektteams können auch wichtige Informationen wie den Baufortschritt, Arbeitsstunden, Materiallieferungen und andere relevante Ereignisse dokumentieren. Diese Berichte dienen als Nachweis für erledigte Arbeiten, helfen bei der Überprüfung von Vorgängen und ermöglichen eine lückenlose Dokumentation des Bauprojekts.
  • Dokumentenverwaltung und Archivierung: Die besten unter den am Markt erhältlichen Baumanagement-Apps verfügen auch über ausgefeilte Dokumentenmanagementsysteme. Diese erleichtern die Verwaltung und Archivierung von Dokumenten, Zeichnungen, Plänen und anderen Projektunterlagen. Durch die zentrale Speicherung und Organisation der Dokumente in der App können Teammitglieder problemlos auf aktuelle Versionen zugreifen und sicherstellen, dass jeder mit den neuesten Informationen arbeitet. Viele Apps bieten Funktionen wie Ordnerstrukturen, Verschlagwortung und Suchfunktionen, um die Dokumentenverwaltung effizient zu gestalten.
  • Analysen: Mit Apps für das Baumanagement lassen sich die erfassen Informationen und Arbeiten effizient analysieren. Anwender:innen erhalten mit wenigen Klicks einen Überblick über den aktuellen Stand und sehen sofort, wo die Dinge nach Plan verlaufen und wo es zu Verzögerungen kommt.

 

Wie wählt man die richtige Bau App aus?

Bei so vielen Features stellt sich die Frage, welches Produkt man wählen soll. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Erstellen Sie eine Liste mit den Funktionen, über die die Bau App unbedingt verfügen soll.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die am Markt verfügbaren Produkte. Die Vergleichs-Plattform Capterra ist ein guter Ausgangspunkt. Auch dieser Vergleich von Baustellen Apps gibt eine gute Übersicht. Grenzen Sie Ihre Auswahl entsprechend der von ihnen festgelegten Kriterien ein.
  • Überprüfen Sie die verbliebenen Produkte nach den folgenden Gesichtspunkten: Nutzerfreundlichkeit, IT-Sicherheit, Kosten und Supportverfügbarkeit.
  • Machen Sie von Testversionen Gebrauch und ziehen Sie dabei immer auch die zukünftigen Anwender:innen mit ein. Denn Erfahrungen zeigen, dass Baumanagement Apps am besten akzeptiert werden, wenn die Nutzer:innen in den Entscheidungsprozess mit eingebunden waren.
Datenschutzinfo