Renault Trucks der K-Reihe in der Ukraine

38 Aufrufe 0 Comment

Erstens, wodurch diese Lkws zeichnen, ist der installierte 13-Liter-Diesel mit 440 PS statt den früheren 11-Liter-Motor. Die größere Kapazität des Motors ermöglicht dem Fahrzeug auf Straßen, sowie auf Gelände oder einem Bauplatz effizient zu sein.

Die ukrainischen Trucks sind mit der Radformel 6х4, verstärkten Hinterachsen und der Radabfederung Xtrem ausgestattet. Zudem verfügt der neue Renault Fahrgestell Lkw über verstärkte Längsträger entlang der gesamten Länge.

Das komfortable Fahrerhaus mit einem Schlafplatz lässt die gelieferten Fahrzeuge beim Fernverkehr zur Anwendung bringen. Neben dem Schlafplatz stehen dem Fahrer die Klimaanlage und das autonome Heizsystem zur Verfügung. Zahlreiche Ablagefächer bieten genug Platz für Dokumenten und irgendeine Kleinigkeiten.

Die Renault Lkws der K-Reihe sind erste neue Fahrzeuge des französischen Herstellers in der Ukraine, die mit Kipper Aufbauten vom deutschen F.X.Meiller ausgerüstet sind. Der 17-m3-Aufbau mit der Nutzlast bis zu 30 Tonnen ist mit der 8-mm-Bodendicke und 6-mm-Wanddicke bewehrt. Da die hochfeste Plane bis zu 200 Grad über Null bestehen kann, kann der Truck unter extremen Bedingungen eingesetzt sein.

Zum weiteren Vorteil der deutschen Aufbauten gehört die patentgeschützte Hydraulik eigener Entwicklung. Die Gestänge von Hydrozylindern sind zusätzlich unter hohen Temperaturen karbonisiert, wodurch sie zu mechanischen Einwirkungen, Sand und Korrosionsschäden fest sind.

Die Fahrer, die die gelieferten Trucks (alle-lkw.de) steuern werden, haben bereits ihre Nutzlast, das robuste Fahrgestell, große Bodenfreiheit und das komfortable Fahrerhaus hoch geschätzt.

Datenschutzinfo