Elektroauto Byd e6

590 Aufrufe 0 Comment

Hinter dem Firmenkürzel Byd steckt der Name „Build Your Dreams“, was man mit „Bau dir deine Träume“ übersetzen kann. Und Träume wollen die Chinesen mit ihrem neuen Elektro-Minivan namens „e6“ auch verwirklichen. Der Autobauer selbst bezeichnet sein 4,55 Meter langen e6 als ein familienorientierten Crossover, der vor Innovationen nur so strotzt und fünf Insassen Platz bietet. Das Design allerdings ist nicht ganz neu, wenn man einmal die Linienzüge des Honda FR-V genauer unter die Lupe nimmt.

Elektroauto Byd e6 – Kurzinfo

  • Akku: Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterien
  • Ladezeit: 2 Stunden
  • Reichweite: 330 km
  • Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
  • PS: 217 Vorderachse, 54 Hinterachse

Technische Details

Doch das soll nicht entscheidend sein, vielmehr hat sich Byd um die Technik, genauer gesagt den Antrieb des e6 gekümmert.Die verbauten Radnabenmotoren werden mit Strom von Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterien gespeist, die dem e6 eine Reichweite von stolzen 330 Kilometern verleihen. Aus dem Stand auf Tempo 100 sprintet der rund zwei Tonnen schwere Crossover mit Hilfe der drehfreudigen Elektromotoren in gerade mal acht Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h.

Akku

Auch das Wiederaufladen der Akkus vergeht fast genauso schnell, an speziellen Ladestationen sollen die Energieträger in nur 10 Minuten zur Hälfte wieder gefüllt und innerhalb von zwei Stunden komplett geladen sein. Das Ganze kann man laut den Chinesen 2.000 bis 4.000 malwiederholen, bis die Akkus ersetzt werden müssen.

Untergebracht sind die recht schweren Lithium- Ionen-Eisenphosphat-Batterien, welche zu 100 Prozent recyclingfähig sind, crashsicher unter den Sitzen am Wagenboden. Obwohl die Akkus mit 3,3 Volt zwar eine geringere Spannung als die normalen Lithium-Ionen-Batterien haben, können sie doch eine Reihe von Vorteilen ins Feld führen.

Neben den hohen Entladeströmen, der hohen Dauer- und Spitzenlast besteht auch keine Explosionsgefahr infolge einer Sauerstoff-Abscheidung bei Überladung. Daneben sind die Akkus wie zuvor schon erwähnt Hochstrom-ladefähig, was sicher einer der größten Vorteile ist. Um die Kraftverteilung kümmern sich an der Vorderachse 217 PS, während hinten 54 weitere PS schieben.

Sicherheit

Im Bezug auf das Crashverhalten des Byd e6 ist der Hersteller bislang noch ein unbeschriebenes Blatt. Spätestens bei der Markteinführung in Europa wird sich zeigen, ob das Crossover-Modell verspricht was es hergibt und ob auch die vagen Leistungsdaten der Realität entsprechen.

Markteinführung

Der Einführungspreis soll laut den Chinesen bei rund 30.000 Euro liegen. Bereits in diesem Jahr soll das Elektroauto BYD e6 auf dem US-Markt eingeführt werden und dort für Furore sorgen. Ob der Konzern sein neues Modell auch nach Deutschland bringen will steht  bislang noch nicht fest.

Wenn alles nach Plan läuft will Byd bis zum Jahr 2015 größter chinesischer Autobauer werden und bis 2025 die Weltspitze erobern, was allerdings noch ein steiniger Weg werden könnte.

Datenschutzinfo