Ein E-Auto auf Reisen – die „mia“ tourt durch Deutschland

26 Aufrufe 2 Comments
Elektroautos.co.at - Das unabhängige Elektroautomagazin

Auf den ersten Blick stocken viele Betrachter. Das soll ein vollwertiges Auto sein? Es ist es: Sein Name ist fast so kurz wie der Radstand: „mia“. Der Microbus der französischen Firmen mia electric ist eines der innovativsten Fahrzeuge unserer Zeit: Nur 2,87 Meter kurz, 765 Kilo leicht und 100% elektrisch. Jetzt startet mia electric nun eine Roadshow durch fünf deutsche Großstädte (die Münchner Premiere fand bereits statt, weitere Termine siehe unten) – eine Chance für Elektroauto-Fans, ein paar Runden mit dem französischen Kleinstwagen zu drehen.

Produktion des mia ElektroautosDie mia ist als City-Auto konzipiert: Die Reichweite mit einer Batterieladung beträgt bis zu 120 Kilometer, der Topspeed 100 km/h. Andere Elektroautos sind schneller und ausdauernder, doch für Großstädter reichen diese Leistungsdaten absolut aus. Der große Pluspunkt der mia ist ihre Sparsamkeit: Die Batterie vollzuladen kostet nur rund zwei Euro und dauert – selbst an herkömmlichen Steckdosen – kaum drei Stunden.

Innovativ ist an dem vom frühen VW-Designer Murat Günak gestalteten Microbus vor allem das Raumkonzept: Der Fahrer sitzt in der Mitte, zwei (bei der „Groß“-Version mia L drei) Personen dahinter nebeneinander im Fond. Zum Ein- und Aussteigen dienen Schiebetüren auf jeder Seite. Weil Front und Heck steil abfallen, ist trotz der kurzen Bauweise ausreichend Platz selbst für großgewachsene Mitfahrer. In Sachen Einpark-Freundlichkeit ist die mia ohnehin kaum zu schlagen (abgesehen vielleicht vom Smart).
In Österreich und Deutschland ist der Microbus noch ein Exot, in ihrem Heimatland zählt er dagegen inzwischen zu den Marktführern in seinem Segment. Im Juni verkaufte mia electric in Frankreich sogar mehr Autos als Großkonzerne wie Renault und Nissan. Das liegt sicher auch am Preis, denn die mia kostet in der Grundausstattung 24.500 Euro (incl. Steuern und Batterie). Elektro-Alternativen der „Big Player“ wie Renaults „Fluence Z.E.“ sind deutlich teurer.

Hier die Daten für die mia-Roadshow:

  • 24. und 25.7. in Frankfurt (Konstablerwache)
  • 27. und 28.7 in Düsseldorf (Hauptbahnhofplatz)
  • 31.7. und 1.8. in Hamburg (ZOB)
  • 3. und 4.8. in Berlin (Sony Center)

Mehr Infos: mia-electric.de und facebook.com/miaelectric.Deutschland

2 Kommentare
  • robert.s

    Für den österreichischen Raum hat es sich Neussl Design GmbH zur Aufgabe gemacht, die Mia unters Volk zu bringen.

  • Andreas

    Wir würden uns über eine Kooperation mit Neussl freuen – kontaktieren Sie uns!

Datenschutzinfo