Kochgeschirr fürs Induktionsfeld: Welche Töpfe und Pfannen eignen sich?

358 Aufrufe 0 Comment

Ein Induktionskochfeld gehört bei einer neuen Küche heute schon fast zum Standard. Das liegt vor allem daran, dass Sie weniger Zeit zum Garen brauchen und gleichzeitig Energie sparen. Um darauf zu kochen, benötigen Sie nicht unbedingt neue Kochtöpfe und Pfannen. Oft finden Sie in Ihrem Haushalt passendes Kochgeschirr, das problemlos mit dem neuen Kochfeld funktioniert.

Welches Kochgeschirr eignet sich für Induktion?

Kochtöpfe, die kompatibel mit dem Induktionskochfeld sind, besitzen ferromagnetische Eigenschaften. Um Flüssigkeiten und Speisen zu erhitzen, benötigen Sie magnetisches Kochgeschirr. Grund dafür ist die Funktionsweise des Kochfeldes. Unter der Kochfläche befinden sich induktive Magnetfelder. Diese erwärmen zwar die Pfannen und Töpfe, jedoch nicht die Oberfläche des Herds.

Eignet sich Ihr Kochgeschirr für Induktion?

Ein Topf oder eine große Bratpfanne aus Gusseisen eignen sich gut für Induktionskochfelder. Sie sind zu 100 Prozent magnetisch. Das Material speichert die Wärme und gibt diese anschließend gleichmäßig ab. Gleiches gilt für Kochgeschirr aus Aluguss mit magnetisiertem Boden. Es ist leichter, aber genauso robust. Hochwertige Produkte aus handgegossenem Aluminium finden Sie bei Hoffmann. Sie stammen aus deutscher Produktion, sind antihaftversiegelt, wiederbeschichtbar und halten ein Leben lang. Auch emaillierter Stahl funktioniert mit dem Kochfeld.

Wie erkennt man induktionsgeeignetes Kochgeschirr?

Neue Töpfe und Pfannen besitzen auf der Unterseite ein wellenförmiges “Wendel”-Symbol, dass die Eignung für Induktion kennzeichnet.

Tipp: Bei älterem Kochgeschirr testen Sie mit einem Magnet, ob der Boden ferromagnetische Eigenschaften aufweist.

Was passiert, wenn man das falsche Kochgeschirr verwendet?

Verwenden Sie Kochgeschirr, das sich nicht für das Induktionskochfeld eignet, passiert nichts. Da der Boden nicht magnetisch ist, bleibt der Topf kalt. Viele Herde besitzen Sensoren, die die Übertragung einer Leistung automatisch erkennen. Sie schalten sich in diesem Fall nicht an. Das trägt maßgeblich zur Sicherheit bei.

Fazit: Induktionskochfelder funktionieren nur mit dem richtigen Kochgeschirr

Töpfe und Pfannen aus Gusseisen oder emailliertem Stahl eignen sich für Induktionsherde. Sie besitzen einen magnetischen Boden, der die Funktionsweise des Herdes unterstützt. Beim Neukauf achten Sie auf das wellenartige “Wendel”-Symbol. Es kennzeichnet ein kompatibles Produkt.

Datenschutzinfo