Elektroauto von Proton/Detroit Electric e63 & e46

608 Aufrufe 0 Comment

Foto: Detroit Electric e63

Der Autohersteller Proton aus Malaysia will gemeinsam mit dem niederländischen Konstrukteur Detroit Electric ein günstiges Elektroauto für den europäischen Markt fertigen. Nachdem die Verhandlungen von Detroit Electric mit VW und GM kurzfristig gescheitert waren, entschloss man sich zu einem Kooperationsvertrag mit Proton.

Detroit Electric-Kurzinfo

  • Akku: Lithium-Polymer-Batterie
  • Ladezeit/Steckdose: 5 – 8 Stunden
  • Reichweite: 180 – 320 km
  • Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
  • Leistung: 75 KW, ca. 100 PS

Kooperation zwischen Proton und Detroit Electric

Dieser sieht vor zwei Proton-Modelle zu Elektroautos umzubauen und diese als Detroit Electric zu verkaufen. Leichte optische Änderungen am Fahrzeug sollen die Eigenständigkeit des Elektroautos ausdrücken. Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, könnten die ersten Modelle schon in der ersten Hälfte dieses Jahres in Europa und China verkauft werden. Kurz darauf soll dann auch der Marktstart in den USA folgen.

Im ersten Jahr liegt das Verkaufsziel der beiden Unternehmen bei rund 40.000 Einheiten, ab dem Jahr 2012 sollen dann 270.000 Fahrzeuge von den Bändern rollen. Noch im selben Jahr könnten eigene Fabriken in Malaysia über 400.000 elektrische Antriebe bauen. Nichtsdestotrotz sind Detroit Electric und Proton weiterhin auf der Suche nach Partnern in Europa und den USA, um das Modellangebot zu vergrößern.

e 63 Detroit Electric e 46 – Technische Details

Die zwei Proton-Modelle haben unterschiedliche Reichweiten und werden rein elektrisch, ohne einen Verbrennungsmotor zur Reichweitenverlängerung, angeboten. Als Energiequelle dient ein von Detroit Electric entwickeltes System mit hochmodernen Lithium-Polymer-Batterien.

Die Basis des 4,48 Meter langen „e63“ bildet zum Großteil der Proton Persona, während der 15 Zentimeter kürzere „e46“ auf dem Proton Gen2 beruht. Beide Modellvarianten werden von einem „Magnetic Flux“-Elektromotor angetrieben, der eine Leistung von 75 Kilowatt erzeugt und ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmeter freisetzt. Damit sprinten die Fahrzeuge in rund 8 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Die beiden Detroit Electric Elektroautos e63 und e46, bringen 1.225 beziehungsweise 1.240 Kilogramm auf die Waage und können je nach Kundenwunsch mit verschiedenen Batterien bestückt werden.

Akkuleistung der Detroit Electric Elektroautos

Die Qual der Wahl;  der Kunde hat die Möglichkeit zwischen zwei Akkuvarianten zu wählen.

Die simple Ausführung hat eine Kapazität von 25 Kilowattstunden und ermöglicht eine Reichweite von rund 180 Kilometern. Der Aufladevorgang dauert mit einer normalen Steckdose acht Stunden, während sich die Zeit bei Starkstromnutzung auf rund drei Stunden verringert. Daneben kann man die beiden Modelle mit einer Schnellladung auf 90 Prozent der Kapazität in zwanzig Minuten laden.

Die Akkuvariante mit 40 Kilowattstunden Kapazität ermöglicht dagegen eine höhere Reichweite von 320 Kilometern. Die Ladezeit beträgt hier lediglich fünf Stunden, wohingegen die Schnellladung in einer halben Stunde vollzogen ist.

Elektroautos von Proton & Detroit Electric – Preis

Je nach Ausstattung sollen die Preise der Elektroautos zwischen 23.000 und 33.000 US-Dollar liegen.

Linktipp: www.proton.com

Datenschutzinfo