Das Dekolleté mit einer Kette gekonnt betonen

310 Aufrufe 0 Comment

Frauen ist es ein angeborenes Bedürfnis, sich zu schmücken und attraktiv durchs Leben zu gehen. Dabei gilt es, seine körperlichen Vorzüge besonders hervorzuheben. Können Sie sich über ein schönes Dekolleté freuen, sollten Sie dieses mit einer Kette oder einem Collier gekonnt hervorheben, denn es unterstreicht die Weiblichkeit und betont Ihre erotische Ausstrahlung.

Kette und Outfit – zwei die zusammengehören, um Ihr Dekolleté in Szene zu setzen

Zu Ihrem Outfit, das zu Ihrem Stil passt, gehören neben der Kleidung und den Schuhen der passende Schmuck. Insbesondere der Halsschmuck ist ein bedeutender Faktor für ein perfektes Aussehen. Damit Kette und Ausschnitt miteinander harmonieren hier ein paar Tipps.

Welche Kette trägt die Frau zum V-Ausschnitt, um die Schönheit ihres Dekolletés hervorzuheben?

Kleidungsstücke mit dem zeitlosen V-Ausschnitt tragen Frauen in der Freizeit und im Business. Dazu gehört eine Kette, die Ihnen ein noch schöneres Dekolleté zaubert. Achten Sie darauf, dass sie entweder kurz unterhalb oder über dem V-Ausschnitt endet. Gut dazu passen längere Ketten mit keilförmigen Anhängern. Wohlgefällige Blicke ernten Sie zudem mit Layerings, bei denen Sie mehrere Ketten übereinander tragen. Ebenso kommen mehrreihige Ketten an, beispielsweise solche mit Süßwasserperlen.

Dezente Ketten zu einem eleganten Wasserfallausschnitt

Wählen Sie eine Abendgarderobe mit einem üppigen Wasserfallausschnitt, bedarf die Auswahl des Halsschmucks Ihrer besonderen Aufmerksamkeit. Dezente Varianten, wie die Skagen Edelstahlkette, passen zur voluminösen Form des Kragens besser als massive und bunte Ketten. Letztere lassen Ihr Outfit überladen wirken.

Das Dekolleté hervorheben: eckige Ketten in Kombination mit einem eckigen Ausschnitt

Oberteile mit einem eckigen Ausschnitt kombinieren Sie mit einer eckigen Halskette. Wählen Sie beispielsweise solche mit einem stabförmigen Anhänger. Es hängt dabei von Ihrem Geschmack ab, ob diese dick, filigran oder auffällig ausfallen. Ein Fauxpas zu einem eckigen Ausschnitt ist eine runde Kette, da diese zum Outfit unpassend und verloren aussieht.

Filigrane Ketten bei Kleidung mit einem Rundhalsausschnitt

Verläuft der Rundhalsausschnitt Ihres Oberteils nah am Hals entlang, liegen Sie mit dem Griff zu einer filigranen, eng anliegenden Kette richtig. Diese sollte zum Stil des Kleidungsstückes passen. Ist das Oberteil einfarbig und wirkt schlicht, peppen Sie es mit einer Kette mit knalligen Farben auf. Ein schönes Stück, das zu schlichten Oberteilen mit Rundhalsausschnitt passt, ist beispielsweise die Leonardo Halskette Colours.

Mit bunten Statementketten zu einem Oberteil mit Rollkragen lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Ihr Dekolleté

Tragen Sie gerne Rollkragen, muss dies nicht prüde aussehen. Auffällige Statementketten sorgen für das gewisse Etwas und lenken die Blicke auf Ihr Dekolleté.

Mit Bandeau und passenden Ketten heben Sie Ihr Dekolleté hervor

Bandeau-Tops tragen Sie hauptsächlich im Sommer, denn mit ihnen zeigen Sie viel Haut. Dazu gehört ein passender Halsschmuck. Verspielte und bunte Ketten kombinieren Sie zu einfarbigen Bandeaus. Zu einem sportlichen Auftreten gehört eine schlichte eng anliegende Kette, beispielsweise aus Leder. Tragen Sie ein Bandeau als Oberteil zur Abendgarderobe, setzen Sie Ihr Dekolleté mit einem üppigen Collier bewusst in Szene.

Zarter Schmuck kombiniert mit einem herzförmigen Ausschnitt

Ein Herzausschnitt hebt ein Dekolleté hervor, ohne anzüglich zu wirken. Er benötigt eigentlich keinen Schmuck. Möchten Sie auf diesen nicht verzichten, greifen sie auf kurze Halsketten zurück, die kleine runde Anhänger gekonnt ergänzen. Als Beispiel eignet sich ein Zirkoniakette mit Herzanhänger.

Lange Ketten für den U-Boot-Ausschnitt und asymmetrische Ausschnitte

Durch den geraden Schnitt des U-Bootkragens wirkt die Halspartie gestaucht. Diesem Effekt wirken Sie mit einer langen Ornamentkette entgegen. Sie streckt den Hals optisch. Die Kette darf so lang sein, dass Sie über den Ausschnitt hinausragt.

Tragen Sie gern Oberteile mit asymmetrischem Ausschnitt, komplettieren Sie Ihren ausgefallenen Style durch lange Ketten mit verzierenden Schmuckelementen. Sie bewirken damit eine optische Verlängerung Ihres Oberkörpers.

Kleidungsstücke, die bereits Verzierungen tragen, passen jedoch nicht zu opulenten Ketten. Hier ist Schlichtheit angesagt, damit Sie nicht in Konkurrenz zur Kleidung treten.

Fällt der Kragen auf, bleibt die Kette dezent

Tragen Sie im Alltag T-Shirts und Blusen, können Sie Ihr Dekolleté dennoch mit geeignetem Schmuck in Szene setzen. Kleine Kragen vertragen sich mit eng anliegenden Ketten gut. Schlichte Oberteile kombinieren Sie mit extravaganten Ketten. Fällt der Kragen Ihres Oberteils bereits auf, wählen sie die dezente, filigrane Kette.

Ketten, die das Dekolleté besonders hervorheben

Ein Collier betont das Dekolleté

Ein Collier trägt die Frau hauptsächlich zu besonderen Anlässen. Oft lassen Sie sich das gute Stück schenken, eines aus edlen Materialien und einem Traum von Design. Es liegt weit oben am Hals an. Damit weiß es das Dekolleté der Dame auf besondere Weise zu betonen. Ist es mit Strass besetzt, zieht es allein aufgrund des Funkelns der Steine alle Blicke auf sich.

Y-Kette und ihre Vorteile

Eine Y-Kette hebt ähnlich wie das Collier das Dekolleté hervor und zieht männliche wie weibliche Blicke auf sich. Das bildet jedoch nicht den einzigen Vorteil dieser Kettenart, denn ihre originelle Form macht sie interessant. Betrachtet sich die Frau im Spiegel sieht sie, wie sich die Kette y-förmig um ihren Hals legt. Diesen Effekt erzeugt die Trägerin der Kette, indem sie sie nicht an einem Stück umlegt, sondern an einer Stelle verkürzt. Mit einem Verschluss verbindet sie das kürzere Ende der Kette mit dem längeren. An diesem längeren Ende hängt ein Anhänger ihres Geschmacks.

Eine schicke Variante ist eine aus zwei Teilen zusammengesetzte Y-Kette. Ein Teil besteht aus einer V- oder Rundkette. An dieser hängt eine Verlängerung mit einem Anhänger an der Verbindungsstelle.

Welche Kettenlänge eignet sich für ein schönes Dekolleté?

Beabsichtigen Sie, Ihr Dekolleté hervorzuheben, empfehlen Juweliere eine Kettenlänge von etwa 40 bis 50 Zentimeter. Tragen Sie dazu eine Hochsteckfigur oder binden Sie Ihre Haare zu einem Pferdeschwanz zusammen.

Wer die Wahl hat, hat die Qual – bei Christ.at Ketten kaufen

Sind Sie auf der Suche nach der passenden Kette, die Ihr Dekolleté betont, stoßen sie auf eine Vielzahl an Kettenarten. Die bekanntesten sind vermutlich die Schlangen-, Anker-, Königs- und Panzerketten. Über diese und einige mehr lesen Sie im Folgenden.

Die Königskette

Sie ist keine reine Frauenkette. Das weibliche Geschlecht begeistert sich jedoch zunehmend für diese Kettenart. Königsketten bestehen aus Kettengliedern, die eng ineinandergreifen. Üblich ist es, sie ohne Anhänger zu tragen. Dies begründet sich darin, dass sie nicht so flach wie andere Ketten ist.

Panzerketten, beliebt wie nie zuvor

Panzerketten erkennen Sie an den engen, flachliegenden Kettengliedern. Zu ihnen passen die verschiedensten Anhänger. Unterarten dieser Kettenart sind:

  • Figaro-Panzerketten,
  • Flachpanzerketten sowie
  • Doppel- oder Zwillingspanzerketten.

Zudem gehören diverse Designs dazu:

  • Weitpanzer,
  • S-Panzer,
  • Tigerpanzer und
  • Stegpanzer.

Figaroketten eignen sich zum Tragen zu verschiedenen Anlässen. Sie wirken ebenso elegant wie schlicht. Haben diese eine bestimmte Kettenbreite, ziert sie oft ein Anhänger. Besitzen sie eine breite Form, empfiehlt es sich, diese ohne einen solchen zu tragen. Die Figarokette ist der Panzerkette ähnlich. Drei runde Panzerglieder wechseln sich mit je einem ovalen Kettenglied ab. Die ovale Form der Glieder machen die Ketten zu regelrechten Eyecatchern.

Doppel-Panzerketten besitzen ein außergewöhnliches Design sowie eine massive voluminöse Optik.

Die feminine Schlangenkette

Frauen mögen das Design der Schlangenkette, denn sie wirkt elegant und weiblich. Sie existiert in der üblichen runden sowie in gedrehter und flacher Form. Zudem können Sie diese mit Kugeln besetzt oder als Vierkant-Schlangenkette erwerben. Dadurch, dass ihre Glieder gleichmäßig ineinandergreifen, hinterlassen sie einen anschmiegsamen Eindruck. Die Schlangenkette eignet sich bestens für einen Anhänger, denn durch ihre Form bleiben diese nicht an den Kettengliedern hängen. Sie befinden sich stets an der richtigen Stelle.

Die Venezianerkette – stilvolle Kette für jeden Anlass

Venezianerketten sind italienischer Herkunft. Ihre rechteckig geformten Kettenglieder besitzen relativ hohe Seitenwände. Das Besondere an der Venezianerkette ist, dass, wenn sie in Bewegung kommt, sich die quadratischen Elemente ineinander verschieben. Sie punktet mit dieser stilvollen Optik, die sie attraktiv macht. Dadurch, dass die Kettenglieder eng beieinander angebracht sind und sich übereinander schieben, verdecken sie den leeren Raum zwischen den Gliedern. Frauen sowie Männer tragen sie mit oder ohne Zieranhänger. Wer diese Ketten auf christ.at bestellen möchte, findet sie ebenso wie bei anderen Juwelieren oft im 925er Silber vor. Der Käufer erhält sie jedoch auch in allen gängigen Materialien der Schmuckherstellung.

Die Ankerkette – die klassischste aller Kettenformen

Die klassischste aller Kettenformen ist die Ankerkette, deren Begriff aus der Schifffahrt stammt. Sie bestehen wie die Ketten zum Einholen des Ankers aus miteinander verbundenen Kettengliedern. Diese sind entweder rund oder oval. Charakteristisch ist jedoch die Rundform. Als Material zur Herstellung kommen unterschiedliche Materialien wie Edelstahl, Gold und Silber in Betracht. Frauen wie Männer tragen sie mit diversen austauschbaren Anhängern, aber auch ohne dieselben. Juweliere bieten sie mit oder ohne Verschluss an.

Singapurketten – exklusive Kettenart für die Frau

Die Singapurketten tragen ausschließlich Frauen zu besonderen Anlässen. Infrage kommt beispielsweise eine Hochzeit, ein Theaterabend oder der Abschlussball. Gehen Sie aus, machen Sie mit ihr ebenso eine gute Figur und ziehen die Blicke auf sich. Die Kette glänzt und funkelt durch ihre gedrehte Form. Gern tragen Frauen sie als Pulloverkette, die über den Ausschnitt hinausragt. Entscheiden Sie sich dazu, die Kette mit einem Anhänger zu ergänzen, wählen Sie beispielsweise Zirkonia-Anhänger oder andere funkelnde Schmuckstücke.

Perlenketten – eine modische Wiederentdeckung

Perlenketten passen zu jedem Stil. Sie sind weder konservativ noch von vorgestern. Wie möchten Sie diese nutzen – als luxuriöses Statement, welches modische Stilmixe veredelt, als unkonventionelles Highlight oder legeres Styling-Attribut? Perlen tragen Sie als durchgehende Kette oder auch einzeln als Anhänger. Immer jedoch strahlen sie rein und elegant. Bei der Fertigung von Perlencolliers reihen die Hersteller überwiegend Akoya-Perlen auf. Infrage kommen jedoch auch:

  • Tahitiperlen,
  • Süßwasserperlen sowie
  • goldene und weiße Südseeperlen.

Gemein ist ihnen, dass sie auf wundervolle Weise Ihr Dekolleté verschönern.

Omegaketten – für den besonderen Geschmack

Omegaketten sind besonders, denn sie sind nicht wie andere Halsketten. Sie bestehen nicht aus Gliedern, sondern aus eng zusammengefassten Drahtteilen, die sie unflexibel machen. Dies hat den Vorteil, dass sie immer ihre ovale Form behalten. Möglich ist auch eine flexible Fertigung. Beide Varianten haben gemein, dass sie nicht über Kettenglieder verfügen und sich in der Herstellung als aufwendig erweisen. Omegaketten mit Goldlegierungen sind ebenso hochwertig wie teuer. Frauen tragen die robusten Ketten ohne Zierwerk oder mit diversen Schmuckanhängern.

Gleich für welche Ketten Sie sich entscheiden, seien es Perlenketten, Colliers oder Y-Ketten, jede einzelne lenkt die Blicke auf Sie und Ihr Dekolleté.

Datenschutzinfo