Business: Warum Sie sich für Wohnungen mit Aluminiumfenstern entscheiden sollten

64 Aufrufe 0 Comment

Aluminiumfenster sind aufgrund ihres klaren Designs und ihrer hohen Wärmedämmeigenschaften sowie ihrer Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit sehr beliebt. Aluminium ist zu 99 % recycelbar und sein Einbau kann die Energiekosten um bis zu 15 % senken.

Fenster aus Aluminium, die beste Option?

Dies sind Fenster, die aus Aluminium und Glas hergestellt werden. Man trifft auf Schiebe-, Dreh- und sogar konvexe Fensterformen. Neue Fenster sind in der Regel mit einem System zur Vermeidung von Wärmebrücken ausgestattet, um den Wärmeaustausch zwischen der Innen- und der Außenseite des Gebäudes zu unterbinden. Das Vorhandensein dieses thermischen Trennsystems verringert auch das Eindringen von Kälte und Feuchtigkeit in das Haus. Weitere Informationen finden Sie auf der Website https://aluprof.com/de.

Vor- und Nachteile von Aluminiumfenstern

Vorteile

Die Vorteile von Aluminiumfenstern sind zahlreich.

  • Die schlanke Konstruktion bietet ein klares Erscheinungsbild und ein elegantes Design. Maßgefertigte Fenster können in einer Vielzahl von Formen hergestellt werden, darunter quadratische, rechteckige, runde und ovale Fenster.
  • Aluminium ist recycelbar, langlebig, rost- und witterungsbeständig und verformt sich nicht, wenn es starker Hitze oder Kälte ausgesetzt wird.
  • Es ist eine große Vielfalt an Ausführungen möglich. Beispielsweise können die Fenster heiß lackiert, eloxiert oder gebeizt bestellt werden.
  • Aluminiumfenster sind bei Bauherren von Niedrigenergiehäusern sehr beliebt, da sie nicht nur eine gute Isolierung bieten, sondern auch umweltfreundlich sind.

Nachteile

Neben den Vorteilen haben Aluminiumfenster auch Nachteile. Modelle ohne Thermoschutzschalter entsprechen nicht der Norm RT-2012, verschwinden aber glücklicherweise vom Markt. Sie sind wesentlich teurer als die aus PVC. Einige Modelle können bei starkem Wind schwer beschädigt werden.

Wie werden Aluminiumfenster eingebaut?

Der Einbau von Aluminiumfenstern ist eine technische Herausforderung. Sie beinhaltet in der Regel Vermessungen, Maurerarbeiten und den Einsatz von Spezialgeräten. Sie wird außerdem sorgfältig durchgeführt, wobei die innere Isolierung und die Dicke der Wände berücksichtigt werden müssen. Die Installation muss auch den Empfehlungen folgen, die in der RT-2012 aufgeführt sind.

Wie pflege ich meine Aluminiumfenster?

Aluminiumfenster sind so konzipiert, dass sie langlebig und pflegeleicht sind. Denn Aluminium rostet nicht und muss nicht gestrichen werden, auch nicht in verschiedenen designorientierten Ausführungen. Die Pflege beschränkt sich in der Regel auf eine regelmäßige Reinigung, um sie sauber zu halten. Es genügt, die Profile mit Seifenwasser und einem Tuch zu waschen und die Fenster mit einem geeigneten Reiniger zu säubern. Staub, der in die Schiebetüren und Fensterführungen eindringt, muss ebenfalls abgesaugt werden. Dichtungen sollten regelmäßig kontrolliert und repariert werden, wenn sie sich gelockert haben. Bewegliche Teile sollten einmal im Jahr geölt werden. Schließlich können die Fenster auch gestrichen werden. In diesem Fall sollten sie mindestens einmal im Jahr mit Autowachs behandelt werden, um ihren Glanz zu erhalten.

Die verschiedenen Arten von Aluminiumfenstern

Aluminiumfenster sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie können nach Größe beim Hersteller bestellt werden. Die Hersteller bieten in der Regel die folgenden Modelle an:

  • Aluminium-Schiebefenster, die auch die klassischsten Fenster sind, sind in verschiedenen Typen erhältlich, darunter Schwingfenster, Flügelfenster, Rahmen und italienische Fenster ;
  • Schiebefenster aus Aluminium mit zwei bis sieben Flügeln. Es gibt zwei Arten: Einfach- und Schiebefenster ;
  • Fenstereinheiten, die aus Fenstern mit elektrischen Rollläden bestehen. Diese Öffnungen sind sehr praktisch und bieten ein hohes Maß an Sicherheit.
Datenschutzinfo