Was unterscheidet Massivholzbetten von Betten mit Lattenrosten?

662 Aufrufe 0 Comment

Legen wir uns zum Schlafen hin, befinden wir uns in einer schutzlosen Position. Daher verwundert es nicht, dass wir uns ein sicheres Bett als Rückzugsort und Nachtlager wünschen. Die Auswahl an Schlafstätten ist groß. Eine große Nachfrage herrscht bei den klassischen Betten mit Lattenrosten und bei Massivholzbetten. Obgleich sich die Varianten unterscheiden, versprechen sie einen bequemen und erholsamen Schlaf.

Traditionell und langlebig: Massivholzbetten vereinen mehrere Vorteile

Gute Betten vermitteln Geborgenheit, damit wir uns wohlfühlen und entspannen. An Schlaf ist nicht zu denken, wenn der Bettrahmen knarzt oder bei jeder Bewegung wackelt. Bei Massivholzbetten brauchen Sie diese Unsicherheit nicht zu befürchten. Die Modelle bestehen aus einem natürlichen und pflegeleichten Material: Holz. Hochqualitativ verarbeitet und streng schadstoffgeprüft, beeindrucken sie durch ihre Robustheit. Aufgrund ihres Aufbaus vereinen sie Langlebigkeit, traditionelles Design und Modernität.

Zu den Massivholzbetten gehören:

  • rustikale Balkenbetten,
  • leichte Schwebebetten sowie
  • Schubkastenbetten.

Entscheiden Sie sich für den Kauf eines Massivholzbetts von allnatura, profitieren Sie von einer hohen Qualität. In Deutschland gibt es strenge Bestimmungen bei der Definition von Massiv- oder Echtholz. Entsprechende Möbel bestehen mit Ausnahme der Rückwände und Schubladenböden zu 100 Prozent aus Holz, das die Hersteller aus dem Baumstamm herausarbeiteten. Dazu verwenden sie beispielsweise das:

  • der Kernbuche,
  • des Nussbaums,
  • der Eiche,
  • der Buche,
  • der Zirbe,
  • der Erle oder
  • der Kiefer.

Dieses unterliegt keiner mechanischen oder chemischen Veränderung. Allnatura achtet darauf, dass das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Des Weiteren gehen Echtholzbetten mit mehreren Vorzügen einher. Sie veredeln durch ihr Aussehen Ihre Einrichtung und sorgen für einen rustikalen Touch. Da jedes Massivholzbett ein Unikat darstellt, genießen Sie die natürliche „Holzausstrahlung“. Die Natur verleiht dem Massivholz besondere Strukturen wie Schattierungen oder Astlöcher.

Folglich gelingt es Ihnen, sich mit dem Echtholzbett ein Stück Natur in die Wohnung zu holen. Das Naturmaterial sorgt für ein angenehmes Raum- und Schlafklima, indem es zur Feuchtigkeitsregulation beiträgt. Einen großen Vorzug stellt die Langlebigkeit der Betten dar. Bei Echtholz handelt es sich um einen robusten Stoff, der über Jahre oder Jahrzehnte seine schöne Optik und verlässliche Funktion behält.

Erschwinglich und modern: Betten mit Matratze und Lattenrost

Suchen Sie nach einer günstigen Schlafstätte, empfiehlt sich eine Matratze mit Lattenrost als Schlafsystem. Bilden der Federrahmen und die Matratze eine Einheit, passen Sie diese an Ihre individuellen Anforderungen für eine geruhsame Nacht an. Sie profitieren von einer ergonomischen Lagerung der Wirbelsäule. Körper und Geist regenerieren im Schlaf optimal.

Kein anderes Schlafsystem erlaubt es, so flexibel auf die Schlafbedürfnisse einzugehen. Matratzen und Lattenroste weisen eine breite Modellvielfalt auf. Aufgrund der großen Auswahl findet sich für Sie die passende Schlafunterlage. Bei der Auswahl der richtigen Kombination helfen Matratzenexperten auch online weiter.

Für wen eignet sich welche Bettenart?

Legen Sie auf ein Schlafsystem, das individuell auf Ihre Schlafbedürfnisse zugeschnitten ist, Wert, empfiehlt es sich eine Auswahl aus Betten mit Lattenrosten zu treffen. Die Anpassungsfähigkeit gehört zu den Pluspunkten des Systems. Sie finden die richtige Kombination aus Lattenrosten und Matratzen für:

  • Menschen mit Rückenproblemen,
  • bewegungsintensive Schläfer,
  • Senioren,
  • Leicht- und Schwergewichte,
  • Allergiker oder
  • Personen, die im Schlaf viel schwitzen.

Elektrisch verstellbare Lattenroste ermöglichen es Ihnen, Ihre Position nach individuellem Wohlgefühl zu verändern. Während des Lesens im Bett verstellen Sie das Kopfteil. Alternativ gelingt es, Kopf- und Fußteil hochzustellen, um den Organismus zu entlasten. Diese Art des Lattenrosts kombinieren Sie beispielsweise mit einer Schaummatratze oder einer hochqualitativen Taschenfederkernmatratze.

Welche Vor- und Nachteile Betten mit Lattenrosten mit sich bringen, hängt von der Verarbeitungsqualität ab:

  • hohe Anpassbarkeit an die Bedürfnisse der Käufer,
  • ausgeglichenes Schlafklima,
  • hohe Atmungsaktivität und guter Feuchtigkeitstransport,
  • Flexibilität,
  • leichte Reinigung,
  • notwendige Bedürfnisanalyse,
  • notwendige Matratzenpflege.

Bei Betten aus Massivholz handelt es sich um komfortable und langfristige Schlafstätten. Um die Vorzüge beider Varianten miteinander zu kombinieren, kommt ein Echtholzbett mit Lattenrostauflage infrage.

Datenschutzinfo