Pigmentflecken adé: Vitamin-Booster für eine makellose Haut

486 Aufrufe 0 Comment

Ein makelloses Hautbild ist der Traum vieler Menschen. Doch gerade Pigmentflecken können diesen Wunsch zunichtemachen. In diesem Artikel betrachten wir die Ursachen von Pigmentflecken und erörtern gemeinsam mit Dr. Herndlhofer von GoAesthetic in Wien, wie Sie diese effektiv bekämpfen können.

Ursachen von Pigmentflecken: Ein vielschichtiges Problem

Die Entstehung von Pigmentflecken ist im Wesentlichen auf 3 Faktoren zurückzuführen. Hauptursache Nummer 1: UV-Strahlen. Diese regen die Melaninproduktion in der Haut an und können somit zu einer ungleichmäßigen Pigmentierung führen. Ebenso können hormonelle Veränderungen, etwa in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren das Gleichgewicht der Hormone beeinflussen und somit die Melaninproduktion erhöhen. Und zu guter Letzt: Das Alter. Denn mit zunehmendem Alter nimmt die Regenerationsfähigkeit der Haut ab, was zu einer unregelmäßigen Verteilung der Pigmente führen kann. Das Ergebnis: Zunehmend bräunliche Flecken, die im Sommer meist dunkler werden.

Vorbeugung von Pigmentflecken: Schützen und pflegen

Um Pigmentflecken vorzubeugen, sollten Sie in erster Linie auf einen ausreichenden Sonnenschutz achten – zum Beispiel in einer Tagescreme. Verwenden Sie täglich einen Lichtschutzfaktor von mindestens 30 und vermeiden Sie die pralle Sonne in der heißen Jahreszeit zwischen 10 und 16 Uhr. Eine gründliche Hautreinigung, Feuchtigkeitscremes sowie eine ausgewogene Ernährung, reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien, unterstützen ebenso eine gesunde Haut. Sie halten sich bereits daran und haben jedoch trotzdem lästige Pigmentveränderungen? Dann erfahren Sie im nächsten Abschnitt, was Sie dagegen tun können.

Retinol Peelings: Effektive Helfer gegen Pigmentflecken

„Retinol, gemeinhin auch als Vitamin A bekannt, hat sich in den letzten Jahren als effektiver Wirkstoff gegen Pigmentflecken etabliert – dies bestätigen auch zahlreiche Studien“, so Dr. Herndlhofer von GoAesthetic. Denn Retinol Peelings fördern einerseits die Hauterneuerung, indem sie oberflächliche, abgestorbene Hautzellen ablösen. Andererseits stimulieren sie die Kollagenproduktion. Das Ergebnis: Eine gleichmäßige Pigmentierung sowie eine ebenmäßige Hautstruktur. „Retinol Peelings sind für die meisten Hauttypen geeignet und haben in seltensten Fällen eine leichte Abschuppung der Haut für einige Tage zur Folge“, berichtet Dr. Herndlhofer weiter.

Fazit

Pigmentflecken können das Hautbild beeinträchtigen und dadurch unter Umständen das einen Leidensdruck bei den betroffenen Personen auslösen. Glücklicherweise gibt es wirksame Behandlungsmethoden wie Retinol Peelings, die helfen Pigmentflecken zu reduzieren und ein ebenmäßigeres Hautbild zu fördern. Indem Sie die Ursachen von Pigmentflecken kennen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen, können Sie auch deren Entstehung vorbeugen. Aber Vorsicht: Nicht immer lassen sie sich beeinflussen – Stichwort „hormonelle Veränderungen“. Sollten Sie jedoch Bedenken oder Fragen hinsichtlich der Verwendung von Retinol Peelings haben, suchen Sie professionelle Beratung oder sprechen Sie mit ihrem Arzt des Vertrauens, um eine optimale Behandlung für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.

Datenschutzinfo