iO Power-Roller fusioniert mit iO Fahrzeuge

32 Aufrufe 0 Comment

iO Fahrzeuge, der führende österreichische Hersteller von einspurigen E-Rollern und iO Motors haben fusioniert. Die gewohnt hohe Qualität der österreichischen Roller bleibt damit erhalten und wird ab sofort unter der Marke „Power-Roller“ vertrieben.

Nach der erfolgreichen Sanierung der iO Fahrzeuge Handels- und Produktions GmbH mit Sitz in Brunn am Gebirge vermeldet iO Motors die Fusionierung des niederösterreichischen Unternehmens mit Power Roller. iO Fahrzeuge war aufgrund von Zahlungsausfällen von Großabnehmern kurzfristig in Schieflage geraten. Mittlerweile sind die Auftragsbücher wieder weitgehend voll. „Es ist sichergestellt, dass die gewohnt hohe Qualität der Roller des österreichischen Herstellers erhalten bleibt“, sagte ein Unternehmenssprecher. Ab sofort werden die Fahrzeuge unter der Marke „Power-Roller“ vertrieben.

Innovative Entwicklungen

Die europäisch-österreichische Marke will ihre führende Stellung bei einspurigen E-Rollern auf dem europäischen Elektroroller-Markt weiter ausbauen. Das Unternehmen blickt auf zwölf Jahre Erfahrung zurück und verfügt aus diesem Grund über eine der bestausgereiften Technologien. Aktuell werden im Power-Roller-Sortiment ein Elektrofahrrad, drei Modelle der 50ccm-Klasse sowie zwei Modelle der 125ccm-Klasse veräußert. Alle Fahrzeuge werden laufend technisch weiterentwickelt.

Fortschritt auf zwei Rädern

Mit dem innovativen Elektro-Antrieb und der neuen Akkutechnologie bringt Power-Roller Fortschritt in die einspurige Mobilität. Der Power-Roller vereint eine kraftvolle Beschleunigung, ein starkes Drehmoment und eine hohe Reichweite. Damit ist der Power-Roller der perfekte Begleiter für jeden Tag. Mit Betriebskosten von rund einem Euro auf 100 Kilometern entsteht die Mobilität des 3. Jahrtausends – designt und entwickelt in Österreich.

Mehr dazu unter www.power-roller.com

Datenschutzinfo