Gesund am Arbeitsplatz: Tipps und Tricks um das Wohlbefinden während der Arbeit zu steigern!

131 Aufrufe 0 Comment

Die Bedingungen in der Arbeitswelt haben sich im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung und den Fortschritten in der Technik deutlich verändert. Jedes Unternehmen ist dabei auf maximale Effizienz getrimmt, so dass nicht selten Arbeitnehmer unter dem erhöhten Leistungsdruck leiden. Immer häufiger sind Stress und Dauerbelastung der Grund von Krankschreibungen in Österreich. Das Wohlbefinden und die Gesundheit von Arbeitnehmern spielt demnach eine große Rolle für einen gut laufenden Betrieb und eine hochwertige Arbeitskraft. Hier sind nicht nur Arbeitgeber gefragt die Bedingungen so komfortabel und praktisch wie möglich zu gestalten, sondern auch Arbeitnehmer selbst. Dabei gelingt es durch ganz einfache Methoden den Arbeitsalltag deutlich zu vereinfachen und damit ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in den man sich motivierter, leistungsfähiger und zufriedener fühlt.
Die Wichtigkeit von Mitarbeitern zeigt sich auch in der Gestaltung des Arbeitsplatzes. Um die Gesundheit am Arbeitsplatz zu verbessern, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Sie mit einer Reihe von nützlichen Tipps und Tricks unterstützt, um nicht nur das Wohlbefinden spürbar zu erhöhen, sondern auch für eine erhebliche Erleichterung zu sorgen.

Körperliche Entlastung durch Exoskelett

Eine Vielzahl von Arbeitnehmer in Österreich zählen zu der Handwerksbranche und üben demnach oftmals einen echten Knochenjob aus. Überkopf-Arbeiten, schwere Werkzeuge und Maschinen und andere körperliche schwere Arbeiten sind hier keine Seltenheit. Entlastung kann hier ein Exoskelett verschaffen. Hierbei können bis zu 60 Prozent der Kraftanstrengung vermindert werden. Mittlerweile gelingt es auch Privatpersonen ein Exoskelett kaufen zu können, um dadurch für eine erhebliche Erleichterung am Arbeitsplatz zu sorgen. Vor allem zur Entlastung des Rücken- und Schulterbereichs, aber auch für die Handgelenke und den Nacken können Exoskelette sowohl für Bürotätigkeiten, als auch für Handwerksberufe eine große Erleichterung darstellen.

Ergonomische Ausstattung im Büro

Das Homeoffice ist zu einem durchaus beliebten Arbeitsmodell in Österreich aufgestiegen, so dass sich derzeit so viele Arbeitnehmer dauerhaft im Homeoffice befinden, wie noch nie in Österreich. Um hier eine möglichst effiziente und attraktive Arbeitsumgebung zu schaffen, sollte das Homeoffice und die technische Ausstattung möglichst genau auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden. Ein besonderes Augenmerk bei der Auswahl von Schreibtisch, Stuhl und anderen Büromöbel gilt einer ergonomischen Funktion. Denn hierbei gelingt es für eine besonders schonende Arbeitsweise zu sorgen und damit typische Bürokrankheiten vorzubeugen.

Sport als Ausgleich

Um die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz dauerhaft auf einem hohen Level halten zu können, braucht es meistens noch ein zusätzliches Training oder Workout. Besonders bei Bürotätigkeiten ist es empfehlenswert, ein gelegentliches Training zu planen, um Körper und Kondition fit zu halten. Zudem bietet der Sport einen guten Ausgleich, so dass sich auf ganz natürliche Weise Stress abbauen lässt.

Lernen ‘Nein’ zu sagen

Nicht selten werden Arbeitnehmer im heutigen Berufsalltag auch noch nach Feierabend kontaktiert, um dringend Mitteilungen zu erhalten. Aber auch am Arbeitsplatz selbst fällt es den meisten Arbeitnehmern schwer, Kollegen oder dem Chef einen Wunsch abzuschlagen. Einfach ‘Nein’ zu sagen ist jedoch eine wichtige Fähigkeit, um im Berufsalltag eine Dauerbelastung zu verhindern. Hier heißt es entschieden einen Standpunkt zu vertreten und sich ausreichend Zeit zur Erholung zu schaffen.

Datenschutzinfo