CFD-Anbieter mit Demokontos im Test

518 Aufrufe 0 Comment

Finden die Anleger Gefallen am CFD-Trading, suchen sie zunächst nach einem geeigneten Anbieter. Speziell für unerfahrene Kapitalanleger eignen sich Onlinebroker, die Demokonten anbieten. In der Regel erfolgt die Anmeldung kostenfrei. Mit dem Konto überprüfen die Investoren ihre Trading-Kenntnisse und lernen auf die Weise aus Fehlern. Dafür besteht die Notwendigkeit, dass die Demokonten eine Anlehnung an die CFD-Trading-Realität aufweisen.

Wer bietet die Demokonten an?

Bei dem Demokonto kommt es darauf an, dass die Anleger einen Zugang zu den neuesten Marktanalysen erhalten. Dadurch erfahren sie aktuelle Trends und passen das Aktienportfolio daran an. Funktioniert der Umgang mit der Handelsplattform problemlos, eröffnen sie das richtige Konto und beteiligen sich aktiv am Wertpapierhandel. Zu den Anbietern der Demokonten zählt beispielsweise der CFD-Broker FXCM. Bei ihm bleibt das “Probierkonto” zeitlich unbegrenzt und überzeugt aufgrund der umfangreichen Funktionen. Bei Bedarf steht es in der App zur Verfügung, sodass die Anleger ihre Kenntnisse auch unterwegs erweitern.
Der Discountbroker Flatex bietet ebenfalls ein kostenfreies Demokonto an. In diesem finden die Kapitalanleger Chartanalysen in einer übersichtlichen Chartgalarie. Gleichzeitig besticht es durch die besondere Flexibilität. Das Frontend passen die Investoren an ihre persönlichen Vorlieben an. Dabei ermöglicht die Reiterfunktion die Öffnung mehrerer Module in einem Panel. Bereits das Demokonto zeichnet sich durch enge Spreads und das One-Click-Trading aus, sodass es dem richtigen Konto in nichts nachsteht.
Die Online-Plattform CMC Markets stellt die Geldanleger ebenfalls vor die Wahl, ein Livekonto oder das Demokonto zu eröffnen. Letzteres sorgt dafür, dass sie das CFD-Trading mit seinen zahlreichen Produkten ausprobieren. Dazu gehören beispielsweise Indizes, Forex und Rohstoffe. Ein weiterer Vorteil besteht in dem leistungsstarken Charting, das mit innovativen Trading-Werkzeugen einhergeht. Durch die unkomplizierte App verwalten die Investoren ihr Demokonto zu jedem beliebigen Zeitpunkt.

Welche Vorzüge bietet CMC Markets?

Mit CMC Markets profitieren die Anleger von einer besonderen Sicherheit, da der Broker Kundengelder und Eigenkapital strikt trennt. Das börsennotierte Unternehmen verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung. Des Weiteren steht ein deutschsprachiger Kundenservice den Investoren bei Fragen und Unklarheiten beratend zur Seite. Zu den Plattform-Highlights zählen Schulungsangebote für Einsteiger, wobei das Unternehmen keine zusätzlichen Gebühren verlangt. In Online-Webinaren und Seminaren erweitern die Anleger ihr Wissen in Bezug auf das Trading, die Finanzmärkte und erfolgreiche Strategien.
Zusätzlich punktet CMC Markets mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis, wobei die wettbewerbsfähigen Spreads eine Rolle spielen. Erwerben die Kapitalanleger eine Aktie, hinterlegen sie auf ihrem Konto die Margin. In der Regel entspricht sie drei Prozent des Wertpapierpreises. Der Aktienhandel erfordert höchste Aufmerksamkeit, da die Verluste die Einlagen im schlimmsten Fall übersteigen. Damit das nicht geschieht, lernen die Investoren bereits im Demokonto, wie sie Stopp-Trades setzen.

Datenschutzinfo